About

Seite

Red-Ordinary-Bandfoto-05-20

Vocals: Andrea Marquetant   /   Guitar: Stefan Butz

Bass: Holger Marquetant   /   Drums: Mike Jungnickel


Was passiert, wenn Oldschool auf Newrock trifft
… eine explosive Mischung entsteht …


Die Schwetzinger Band, gegründet 1998, besticht durch bodenständige Rockmusik, mit erdigem schwarzen Blues der mit der Kraft des Newrock verschmilzt.

Musik die begeistert und nicht mehr loslässt.

Gespielt werden Coverstücke aus drei Jahrzehnten, wobei sich die Konzentration bewusst auf die Oldschool Rock- und Bluessongs der 70`er, 80`er und die Newrock Musik des neuen Jahrtausend richtet.

Aber auch die eigenen Songs sind stark beeinflusst vom Sound dieser Jahrzehnte. Richtungsangebend sind Titel von Deep Purple, über Bon Jovi, den Red Hot Chili Peppers, Nirvana, der unglaublichen Anouk bis hin zu Jethro Thull.

Wie immer steht bei Red Ordinary der pure Rock- und Blues-Sound im Vordergrund, der Live alle in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt.

Hauptverantwortlich hierfür ist die unverkennbare temperamentvolle 4 Oktaven Blues- und Rockstimme der charismatischen Frontfrau Andrea Marquetant (die von der Presse den Titel: „schwärzeste Stimme im weißen Gewand“ erhielt. )

Doch was wäre sie ohne den leidenschaftlichen Gitarristen Stefan Butz und den knackigen Bass vonHolger Marquetant und das treibende Schlagzeug vonMike Jungnickel.

Dass die Musik auch auf einem Tonträger zu überzeugen weiß, beweisen die positiven Kritiken von Presse und Fans.

Auch auf ihren Konzerten haben es sich Red Ordinary zur Aufgabe gemacht, das Publikum restlos zu begeistern.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s